leicht zu lesen
Übersetzungen in Leichte und Einfache Sprache


Priorisieren

Priorisieren ist ein Fremd-Wort.

Politiker benutzen es in letzter Zeit sehr oft.

Vor allem beim Impfen gegen Corona.

Priorisieren bedeutet: bevorzugen.

Zum Beispiel werden alte Menschen beim Impfen bevorzugt.

Weil sie an Corona oft schwer erkranken.

Oder sogar sterben.

Deshalb kommen sie beim Impfen zuerst dran.

Die Regierung hat eine Impf-Reihen-Folge festgelegt.

Diese Menschen werden beim Impfen bevorzugt:

-      alte Menschen

-      Pflege-Personal

-      Menschen mit bestimmten Vor-Erkrankungen

-      Personal in Kitas

-      Personal in Grund-Schulen

-      Polizei

-      Feuerwehr

Ab dem 7. Juni will die Regierung die Priorisierung aufheben.

Dann kann sich jeder zum Impfen anmelden. 

 


Mutante

Seit dem Jahr 2020 gibt es das Corona-Virus.

Inzwischen hat es sich verändert.

Alle Viren können sich verändern.

Sie können gefährlicher werden.

Oder weniger gefährlich.

Ein verändertes Virus heißt Mutante.

Es gibt die britische Mutante.

Und die südafrikanischen Mutante.

Und die brasilianische Mutante.

Die Mutanten sind gefährlicher.

Weil sie viel ansteckender ist.

Gegen das Corona-Virus hilft.

Und gegen seine Mutanten:

  • Abstand

Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.

  • Hygiene

Husten und Niesen in die Armbeuge. 

Regelmäßig Hände waschen. 

Mindestens 30 Sekunden.

  •  Maske tragen

Am sichersten ist eine FFP2-Maske.



Home-Office 

Home-Office bedeutet: 

Man arbeitet zu Hause. 

Man geht nicht ins Büro. 

Wegen der Corona-Krise dürfen viele Menschen nicht ins Büro gehen. 

Hier haben wir ein paar Tipps für Sie. 

Damit Home-Office gut klappt. 

Machen Sie sich Ihren Arbeits-Platz schön. 

Besorgen Sie sich einen bequemen Stuhl. 

Achten Sie darauf: 

Sie brauchen genügend Licht. 

Am besten ist Tages-Licht. 

Lassen Sie sich nicht ablenken. 

Schalten Sie den Fernseher aus. 

Und das Handy. 

Feste Arbeits-Zeiten sind wichtig. 

Machen Sie regelmäßig Pausen. 

Öffnen Sie das Fenster. 

Und bewegen Sie sich etwas. 

Gymnastik tut gut. 

Rufen Sie nach der Arbeit ihre Freunde an.


 

Masken gegen Corona

Masken schützen uns vor dem Corona-Virus. 

FFP2-Masken sind besonders sicher. 

Mit einer FFP2-Maske schützt man andere Personen. 

Und sich selbst. 

Die Masken müssen nach dem Tragen an der Luft trocknen. 

Man kann sie nicht waschen. 

Wenn man sie ein paar Mal verwendet hat: 

Dann muss man sie wegwerfen. 

Dann muss man eine neue Maske nehmen. 

Für alle Masken gilt: 

Die Maske muss den Mund bedecken. 

Und die Nase. 

Auch mit der Maske muss man zu anderen Personen Abstand halten. 

Mindestens 1,5 Meter. 

Zum Beispiel beim Einkaufen an der Kasse. 

Und zu Hause dann nicht vergessen: 

Hände waschen!

 

 

Infektion

Infektion ist das Fremd-Wort für Ansteckung. 

Das Wort Infektion wird in der Medizin verwendet. 

Zum Beispiel, wenn ein Virus in den Körper von einer Person gekommen ist. 

Man sagt dann: 

Die Person hat sich infiziert. 

Dann kann sich dieses Virus im Körper ausbreiten. 

Und es kann die Person krank machen. 

Manche Viren sind besonders ansteckend. 

Zum Beispiel das Corona-Virus. 

Mit den AHA-Regeln können wir uns und andere schützen. 

AHA steht für: 

  • Abstand

Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.

  • Hygiene

Husten und Niesen in die Armbeuge. 

Regelmäßig Hände waschen. 

Mindestens 30 Sekunden.

  •  im Alltag eine Maske tragen

Am sichersten ist eine FFP2-Maske.